Das kostenlose Fahrsicherheitstraining für junge Fahranfänger beinhaltet viele präventive Aspekte.

Es geht zum einen darum, den Teilnehmern die Folgen ihres Fehlverhaltens  aufzuzeigen. Sie sollen gefährliche Situationen auf der Straße erkennen und richtig reagieren, um so Unfälle zu verhindern. Verkehrsunfälle sind die häufigste Ursache schwerer oder auch tödlicher Verletzungen in der Altersgruppe von 18 bis 25 Jahren. Leichtsinniges Verhalten, Alkohol und Drogen oder auch Ablenkung  sind die häufigsten Ursachen. (vgl. idowa.de/ inhalt. Straubing-gefährlicher-leichtsinn-klinikum-st-elisabeth)

Jeder Führerscheinneuling zwischen 18 und einschließlich 27 Jahren, aus der Stadt oder dem Landkreis Landshut kann an dem eintägigen Training teilnehmen. Nach einem Theorieteil auf dem TÜV-Gelände fahren die Teilnehmer auf den Übungsplatz und absolvieren hier die praktischen Manöver, wie z. B. Vollbremsung bei Tempo 50 auf nasser Fahrbahn oder wie reagiere ich bei einem plötzlich auftauchendem Hindernis.

Das Thema Alkohol und Drogen im Straßenverkehr soll den jungen Erwachsenen näher gebracht werden. Die Teilnehmer müssen mit Simulationsbrillen für Alkohol und Drogen (Rauschbrillen, LSD-Brille), in tatsächlich nüchterner Verfassung, erfahren, wie eingeschränkt und unkontrollierbar das Verhalten und die Reaktionen sind. Die Fahranfänger erleben wie kompliziert und risikoreich sich die Fahrpraxis unter dem Einfluss berauschender Mittel gestaltet. Sie gefährden damit sich selbst und andere Mitmenschen. Die Polizeibeamten, die diese Situationen begleiten und nachstellen, sprechen im Anschluss daran mit den jungen Erwachsenen. Ihnen wird bewusst, welches Risiko von betrunkenen oder „highen“ Verkehrsteilnehmern ausgeht.

Das Projekt „Könner durch Erfahrung“ soll die überproportionale Unfallbeteiligung junger Fahranfänger an Verkehrsunfällen minimieren.

Das Fahrsicherheitstraining ist ein Kooperationsprojekt der Verkehrswacht Landshut, der Kommunalen Jugendarbeit der Stadt Landshut und des Landkreises Landshut und des TÜV-Süd.

Der Flyer mit den aktuellen Terminen steht als Download zur Verfügung.


Ansprechpartner bezüglich Fragen sind:

Manuela Kamml
Kommunale Jugendarbeit der Stadt Landshut
Tel. 0871-9936-24

oder

Sylvia Diermeier-Heß
Kommunale Jugendarbeit des Landkreises Landshut
Tel. 0871-408-2193

Aktuelle Termine

Copyright © 2018 Kommunale Jugendarbeit Landkreis Landshut. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.